....und die Angehörigenselbsthilfe war beim ECD 2024 auf dem Schlossplatz in Braunschweig dabei!

29. Febr. 2024

 

 

Wir sind sehr traurig!

 

Nach langer schwerer Krankheit ist Marlis Wiedemann am 1. März 2023 gestorben!

 

 

 

Marlis und Norbert Wiedemann haben 1991 die Angehörigenselbsthilfe psychisch erkrankter Menschen in Braunschweig gegründet.

Marlis hat nicht nur die Geschicke der Angehörigenbewegung in Braunschweig und Umgebung über Jahrzehnte ausgebaut, sondern sie war auch maßgeblich bei der Verbesserung der sozialpsychiatrischen Versorgung in unserer Region Braunschweig beteiligt.

Darüber hinaus war sie einige Jahre die 2. Vorsitzende, danach viele Jahre bis zuletzt die 1. Vorsitzende des Vereins "der weg", Verein für gemeindenahe sozialpsychiatrische Hilfen e. V. und die jahrelange 2. Vorsitzende des Landesverbandes AANB in Hannover.

Die beinahe logische Konsequenz dieser mit Herzenswärme und Hartnäckigkeit ausgeführten Tätigkeiten waren folgende Ehrungen:

 

1995 Auszeichnung beim 1. GEK – Gesundheitspreis ,

2001 Einladung von Bundespräsident Johannes Rau nach Berlin für   das ehrenamtliche Engagement,

2011 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes,

2016 der Braunschweiger Gemeinsam-Preis für die gesamte       Angehörigengruppe.

2020 das Goldene Ehrenzeichen des Paritätischen Niedersachsen.

 

Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten wurden von sämtlichen Beteiligten, wie den Angehörigen, den Psychiatrie Erfahrenen und den professionell Tätigen, sehr geschätzt.

Sie hinterlässt eine große Lücke und große Fußstapfen.

 

Das gemeinsame Lebenswerk wird Norbert Wiedemann mit Hilfe der Selbsthilfegruppenmitglieder in ihrem Sinne weiterführen.

 

Gedenkfeier für Marlis Wiedemann

Am 2. Juni 2023 wurde im Rahmen einer kleinen Gedenkfeier für Marlis Wiedemann das Haus der Kontaktstelle und Cafe "der weg", Verein für gemeindenahe sozialpsychiatrische Hilfen e.V., feierlich in "Marlis Wiedemann Haus" benannt.

 

Diese Plakette wurde während der Gedenkfeier enthüllt.

 

Norbert ist ebenso stolz wie Marlis es wäre!

Wenn Sie die ehrenamtliche Arbeit der Angehörigenselbsthilfe psychisch erkrankter Menschen mit einer Spende unterstützen möchten, freuen wir uns darüber sehr!

 

Spenden bitte über das Konto:

 

der weg, Verein für gemeindenahe sozialpsychiatrische Hilfen e. V. NORD/LB IBAN: DE93 2505 0000 0000 5183 40 BIC: NOLADE2HXXX

oder

Bank für Sozialwirtschaft DE56 3702 0500 0007 4301 00 BIC: BFSWDE33HAN Für beide Konten bitte das Kennwort: Angehörige angeben.

 

Eine Spendenquittung bekommen Sie über den Verein "der weg" e. V.

Unsere telefonische Sprechstunde ist jeden 

Mittwoch von

19 - 21 Uhr.

Es kann aber mal

vorkommen, dass wir

nicht da sind.

Sprechen Sie dann bitte

auf den AB.

Wir rufen möglichst bald zurück.

 

 

Druckversion | Sitemap
© Hans-Norbert Wiedemann

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.