Was passiert in unserer Selbsthilfegruppe

In einer angenehmen Atmosphäre finden wir Angehörige von erkrankten Kindern, Eltern, Geschwistern, Partnern und Freunden gegenseitigen Trost und Hilfe. Wir können in der Gruppe aussprechen, was uns bedrückt. Nur wer selbst diese Erfahrungen gemacht hat, entwickelt Verständnis dafür. Immer noch ist eine psychische Erkrankung mit dem Gefühl von Schuld, Scham und Schande verbunden. Dieses Tabu zu durchbrechen, ist nur eine der Aufgaben, die wir uns gestellt haben. Die psychische Erkrankung (Psychose, Schizophrenie, Depression, bipolare Störungen usw.) ist eine Erkrankung wie jede andere auch.
Wir informieren u. a. über das ambulante sozialpsychiatrische Hilfsangebot in Braunschweig.
In regelmäßigen Abständen laden wir als Referenten z. B. Ärzte, Mitarbeiter verschiedener sozial-psychiatrischer Einrichtungen und Fachleute für rechtliche Fragen in die Gruppe ein.

Liebe Angehörige,

ab sofort sind Erstgespräche nach Absprache und Gruppentreffen am Freitag wieder möglich. Nähere Informationen erfahren Sie unter Tel.: 0531/845938 oder Mail: manowie@aol.com.

Bei dringendem Gesprächsbedarf können Sie uns über  die o. g. Telefonnummer erreichen. Sollte das mal nicht der Fall sein, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, wir rufen zurück.